Navigation überspringen direkt zum Inhalt...
Bibel 2.0 Die Bibel erklärt sich selber Bibel 2.0

<< >> Das Wort für Mittwoch, 21. Februar 2024

Hoffnung für Alle

Hanna sagte zu Eli:

Um diesen Jungen habe ich damals gefleht, und der Herr hat mein Gebet erhört. Er gab mir, worum ich bat.

1. Samuel 1,27

Der Herr hat mein Schreien gehört, er nimmt mein Gebet an.

Psalm 6,10

1. Samuel 1 (Hoffnung für Alle)

24 Als Samuel einige Jahre alt war, nahm seine Mutter ihn mit nach Silo. Obwohl er noch sehr jung war, wollte sie ihn nun im Heiligtum Gottes lassen. Als Opfergabe brachte sie drei Stiere mit, dazu einen Sack Mehl und einen Schlauch Wein.
25 Nachdem Elkana und Hanna einen der Stiere geopfert hatten, brachten sie den Jungen zu Eli.
26 »Herr, erinnerst du dich noch an mich?«, fragte Hanna. »Ich bin die Frau, die vor einigen Jahren hier stand und gebetet hat.
27 Um diesen Jungen habe ich damals gefleht, und der Herr hat mein Gebet erhört. Er gab mir, worum ich bat.
28 So will auch ich nun mein Versprechen halten: Ich gebe Samuel dem Herrn zurück. Sein ganzes Leben lang soll er Gott gehören.« Danach warfen sie sich nieder und beteten den Herrn an.

Mehr lesen...(nach oben)

Psalm 6 (Hoffnung für Alle)

7 Ach, ich bin müde vom Stöhnen.
Nachts im Bett weine ich, bis die Kissen durchnässt
und meine Augen ganz verquollen sind.
Daran sind nur meine Feinde schuld,
sie haben mich in die Enge getrieben.
8 -.
9 Ihr Verbrecher, verschwindet,
denn der Herr hat meine Tränen gesehen!
10 Ja, der Herr hat mein Schreien gehört,
er nimmt mein Gebet an.
11 Meine Feinde aber werden zu Tode erschrecken,
sie werden mit Schimpf und Schande überhäuft.
Ehe sie damit rechnen, müssen sie die Flucht ergreifen!

Mehr lesen...(nach oben)

Andere Bibelausgaben

Wählen...

Leonberger Bibel

Hanna sagte zu Eli:

Um diesen Knaben habe ich gebetet; nun hat JHWH mir gewährt, was ich von ihm erflehte.

1. Samuel 1,27

JHWH hat mein Flehen gehört; JHWH nimmt mein Gebet an.

Psalm 6,10

1. Samuel 1 (Leonberger Bibel)

24 Und als sie es entwöhnt, nahm sie es mit sich hinauf, dazu ein dreijähriges Rind, ein Epha Mehl und einen Schlauch Wein, und brachte es in das Haus JHWHs nach Schilo.
25 Und sie schlachteten das Rind; dann ging die Mutter des Knaben zu Eli hinein
26 und sagte: „Mit Verlaub, mein Herr! So wahr du lebst, Herr: Ich [bin] die Frau, die hier bei dir stand, um zu JHWH zu beten.
27 Um diesen Knaben habe ich gebetet; nun hat JHWH mir gewährt, was ich von ihm erflehte.
28 Darum leihe auch ich ihn JHWH; für sein ganzes Leben ist er JHWH geliehen.“ Und sie ließ ihn dort vor JHWH.

Mehr lesen...(nach oben)

Psalm 6 (Leonberger Bibel)

7 Ich bin müde geworden von meinem Seufzen; / die ganze Nacht tränke ich mein Bett, / feuchte mein Lager mit meinen Tränen. /
8 Mein Auge schwindet hin vor Gram, / ist trübe geworden ob all meinen Drängern. /
9 Weicht von mir, ihr Übeltäter alle, / denn JHWH hat mein lautes Weinen gehört, /
10 JHWH hat mein Flehen gehört, / JHWH nimmt mein Gebet an. /
11 Es werden zuschanden, es erschrecken alle meine Feinde; / und wieder werden sie zuschanden im Nu.

Mehr lesen...(nach oben)

Neue Evangelistische Übersetzung

Hanna sagte zu Eli:

Hier ist das Kind, um das ich damals gebetet habe. Jahwe hat mein Gebet erhört; er gab mir, worum ich ihn bat.

1. Samuel 1,27

Mein Flehen hat Jahwe vernommen. Jahwe nimmt mein Beten an.

Psalm 6,10

1. Samuel 1 (Neue Evangelistische Übersetzung)

24 Als sie ihn abgestillt hatte, brachte sie ihn zum Haus Jahwes nach Schilo, dazu einen dreijährigen Stier, einen Beutel Mehl und einen Schlauch Wein. Das Kind war aber noch sehr jung.
25 Sie schlachteten den Stier und brachten den Jungen zu Eli.
26 Hanna sagte: "Verzeihung, mein Herr! So wahr du lebst, mein Herr, ich bin die Frau, die hier bei dir stand, um zu Jahwe zu beten.
27 Hier ist das Kind, um das ich damals gebetet habe. Jahwe hat mein Gebet erhört; er gab mir, worum ich ihn bat.
28 So will auch ich mein Versprechen erfüllen und übergebe ihn Jahwe. Sein Leben lang soll er Jahwe gehören." Dann warfen sie sich zum Gebet vor Jahwe nieder.

Mehr lesen...(nach oben)

Psalm 6 (Neue Evangelistische Übersetzung)

7 Vom Stöhnen bin ich erschöpft, / ich weine die ganze Nacht. / Mein Bett ist nass von den Tränen.
8 Meine Augen sind vor Kummer schwach, / gealtert wegen meiner Bedränger.
9 Macht euch fort, ihr Verbrecher! / Denn Jahwe hat mein Weinen gehört.
10 Mein Flehen hat Jahwe vernommen. / Jahwe nimmt mein Beten an.
11 Meine Feinde sind blamiert und ganz bestürzt, / sie ziehen ab und schämen sich.

Mehr lesen...(nach oben)

Schlachter 2000

Hanna sprach zu Eli:

Ich habe um diesen Knaben gebeten, und nun hat mir der Herr meine Bitte gewährt, die ich an ihn gerichtet hatte.

1. Samuel 1,27

Der Herr hat mein Flehen gehört, der Herr nimmt mein Gebet an!

Psalm 6,10

1. Samuel 1 (Schlachter 2000)

24 Und sobald sie ihn entwöhnt hatte, nahm sie ihn mit sich hinauf samt drei Jungstieren, einem Epha Mehl und einem Schlauch Wein und brachte ihn in das Haus des Herrn nach Silo; aber der Knabe war noch sehr jung.
25 Und sie schlachteten einen Jungstier und brachten den Knaben zu Eli.
26 Und sie sprach: Ach, mein Herr, so wahr deine Seele lebt — mein Herr, ich bin die Frau, die hier bei dir stand, um zu dem Herrn zu beten.
27 Ich habe um diesen Knaben gebeten, und nun hat mir der Herr meine Bitte gewährt, die ich an ihn gerichtet hatte.
28 Darum übergebe ich ihn auch dem Herrn; alle Tage seines Lebens sei er dem Herrn übergeben! — Und er betete dort den Herrn an.

Mehr lesen...(nach oben)

Psalm 6 (Schlachter 2000)

7 Ich bin müde vom Seufzen;
ich schwemme mein Bett die ganze Nacht,
benetze mein Lager mit meinen Tränen.
8 Mein Auge ist verfallen vor Kummer,
gealtert wegen all meiner Feinde.
9 Weicht von mir, ihr Übeltäter alle;
denn der Herr hat die Stimme meines Weinens gehört!
10 Der Herr hat mein Flehen gehört,
der Herr nimmt mein Gebet an!
11 Alle meine Feinde müssen zuschanden werden und sehr erschrecken;
sie sollen sich plötzlich zurückziehen mit Schanden!

Mehr lesen...(nach oben)

English Standard Version

Hannah said to Eli:

For this child I prayed, and the Lord has granted me my petition that I made to him.

1 Samuel 1:27 (ESV)

The Lord has heard my plea; the Lord accepts my prayer.

Psalm 6:9 (ESV)

1. Samuel 1 (English Standard Version)

24 And when she had weaned him, she took him up with her, along with a three-year-old bull, an ephah of flour, and a skin of wine, and she brought him to the house of the Lord at Shiloh. And the child was young.
25 Then they slaughtered the bull, and they brought the child to Eli.
26 And she said, “Oh, my lord! As you live, my lord, I am the woman who was standing here in your presence, praying to the Lord.
27 For this child I prayed, and the Lord has granted me my petition that I made to him.
28 Therefore I have lent him to the Lord. As long as he lives, he is lent to the Lord.”
And he worshiped the Lord there.

Mehr lesen...(nach oben)

Psalm 6 (English Standard Version)

6 I am weary with my moaning;
every night I flood my bed with tears;
I drench my couch with my weeping.
7 My eye wastes away because of grief;
it grows weak because of all my foes.
8 Depart from me, all you workers of evil,
for the Lord has heard the sound of my weeping.
9 The Lord has heard my plea;
the Lord accepts my prayer.
10 All my enemies shall be ashamed and greatly troubled;
they shall turn back and be put to shame in a moment.

Mehr lesen...(nach oben)

Südsaarländisch

Es Hanna hat zum Eli gesaht:

Do is das Kind, wo ich domols defor gebät hann. De HERR hat mei Gebät erheert un hat mer gebb, was ich vu'm hann wollt.

1. Samuel 1,27

De HERR hat geheert, wie ich gebeddelt hann. Was ich bäde dun, nemmt de HERR an.

Psalm 6,10

Bibel für Schwoba

D Hanna håt em Eli gsaed:

Om den Bua han e betat, ond JAHWE håt mae Fleha erhört ond mr gschenkt, om was e an beta han.

1. Samuel 1,27

Ghört håt r mae Bittla ond Bettla, JAHWE nemmt mae Beta å.

Psalm 6,10

1. Samuel 1 (Bibel für Schwoba)

24 Ond mô se an abgstillt ghet håt, ischd se mit am nauf ganga ond håt an dreijähriga Stier, a Efa Mehl ond an Schlauch Wae mitgnomma ond håt an ens Haus vom Herrgott (JAHWE) en Schilo bråcht.
25 Ond se hent den Stier gmetzgat, ond den Bua zom Eli nae bråcht.
26 Ond se håt gsaed: Bitte mae Herr, so wåhr du lebst, mae Herr, i ben dui Frao, mô selligsmål bei dr gstanda ischd ond zo JAHWE gfleht håt.
27 Om den Bua han e betat, ond JAHWE håt mae Fleha erhört ond mr gschenkt, om was e an beta han.
28 Ond ao i laß an von JAHWE zrück fordera. Für sae ganzs Leba soll r a von JAHWE Zrückgforderter sae! Ond se send vôr JAHWE nôgsonka ond hent betat.

Mehr lesen...(nach oben)

Psalm 6 (Bibel für Schwoba)

7 Vôr lauter Seufza ben e ganz he; pätschnass ischd mae Krankalager vom Schwitza, mae Bett ischd ganz feucht vom Heula.
8 Mae Aog wird ganz trüab vom Seelaschmerz ond matt, weil mr so viel nåchstella dent.
9 Vrschwendat älle, ihr Lompa! Dr Herrgott (JAHWE) håt nämlich ghört, dass e so laut gheult han!
10 Ghört håt r mae Bittla ond Bettla, JAHWE nemmt mae Beta å.
11 Mit Schempf ond Schand sollat älle maene Faend zgrond ganga ond a graoßer Schrecka soll s hart treffa; nå lassat se glei vo mr!

Mehr lesen...(nach oben)